Am Freitag hat Denise mit uns dann noch ein Individualtrainingstag gemacht: jeder hatte eine halbe Stunde Zeit und konnte
das machen, was er gerne wollte. Manche haben noch einmal an Tricks gearbeitet oder Kombinationen trainiert, andere
haben Ideen für Choreographien gesammelt oder direkt Choreotraining gemacht.

          

Ich habe mich mit Morty für Choreotraining entschieden und wir haben einen wunderschönen Tanz auf Frank Sinatras ‚All Of Me’ entworfen. Für mich eine ganz neue Musikrichtung, mit der man ganz anders arbeiten kann und ich freue mich jetzt schon auf das Training dieser Choreo. Auch wenn wir bis dahin noch an ein paar Tricks feilen müssen ;).

Nach dieser anstrengenden Woche habe ich für Morty als Belohnung und zur Entspannung noch einen Massagetermin vereinbart gehabt. Morty hat diese Massage sehr genossen, und ein paar Verspannungen hatten sich nach dieser intensiven Trainingswoche auch angesammelt, schließlich ist Morty doch schon 9 Jahren. So konnte ich allerdings leider nicht mehr die anderen anschauen, deren Individualtraining mich auch sehr interessiert hätte.

 


           

Abends gab es dann noch ein schönes Abschiedsessen. Einige haben sich gleich wieder für das nächste Seminar im Hotel
Wolf mit Denise im Dezember angemeldet. Ich werde sicher mal vorbei kucken und schauen, was aus ihnen geworden
ist :). Es war auf alle Fälle eine grandiose Woche, wir hatten unglaublichen Spaß und ich habe mich sehr gefreut alle
kennen zu lernen!

           

 

Denise hat es wie immer geschafft, dass jeder an seinen Aufgaben unglaublich gewachsen ist. Es war schön zu sehen, wie sich die einzelnen Teams im Laufe der Woche entwickelt haben und wie groß die Fortschritte waren. Sie hat für jeden die richtigen Aufgaben gefunden und die Woche so abwechslungsreich und interessant gestaltet, dass nicht nur die Hunde voller Motivation bis zum Ende durchgehalten haben. Die geschickte Kombination aus vorgegebenen Übungen und individuellem Training hat viele an Aufgaben herangeführt, vor denen sie sich sonst sicher gedrückt hätten, und auf der anderen Seite für so viele Ideen und Übungen zum Nacharbeiten gesorgt, dass wir zuhause alle sicher noch lange Beschäftigt sind :). Für mich und Morty konnte ich wieder viele kleine Details mitnehmen, mit denen wir an unseren Tricks feilen können. Und vor allem ist mir auch wieder mal klar geworden, was ich an unserem Training noch verändern und verbessern kann, dass Morty wieder seinen den Spaß an der Arbeit hat, wie er es vor seiner Krankheit hatte.


               

 

Samstagmittag war dann Abreise: Sack und Pack wieder ins Auto geräumt (… hatte ich eigentlich schon mal erwähnt: Warum muss man für ein paar Tage immer sooo viel mitnehmen…? :)), noch schnell einen leckeren Kaiserschmarrn zur Stärkung gegessen… um dann mit vielen neuen Ideen und neuem Motivationsschub auf nach Kitzbühel zu fahren. Dort haben Morty, Phoebe und ich nämlich noch eine Woche mit Phoebe’s Familie Urlaub gemacht…


               


Ich hoffe ich sehe ein paar der Tänzer dieser Woche wieder – ob auf Seminaren, einem Turnier oder auch einfach mal so.

 

 

 

 

 

 


Und an Denise, Lynn, Sunny und Peanuts wieder einen ganz ganz herzlichen Dank für diese traumhafte Woche!!!

           

 

...zurück

 



 

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!